Do 30°C

EMBLEM DES ARCHÄOLOGISCHEN PARKS

Die emaillierte Bronzefibel

Ein ganz besonderes und historisch interessantes Fundstück ist zum Emblem des Archäologischen Parks der Siedlung Tremona geworden. Die runde Scheibe, vermutlich eine Fibel, wurde in der mittelalterlichen Siedlung gefunden. Der aus Bronze geschmiedete Schmuckgegenstand wurde mit roter und grüner Emaille veredelt. Eine Tiergestalt in der Mitte stellt höchstwahrscheinlich einen Stier dar, Symbol des Evangelisten Lukas. Der Rahmen gliedert die umgebende Fläche in acht Bereiche, die ein Kreuz formen. Auf dem Rahmen selbst zeigen sich abwechselnd ein symmetrisches Palmblatt- und ein geometrisches Pflanzenmotiv. Das wunderschöne Fundstück, das an den in ottonischer Zeit wiederbelebten merowingischen und karolingischen Stil angelehnt ist, ist eine Variante der emaillierten Kreuzfibeln. Im Tessiner Raum ist es einzigartig.

In anderen Schweizer Kantonen und selbst im Ausland wurden jedoch sehr interessante ikonographische und stilistische Gegenstücke gefunden, die wichtige Anregungen für die Rekonstruktion der Geschichte der mittelalterlichen Siedlung Tremona Castello liefern.