Ein Fenster zur Geschichte

Tremona-Castello, die Fundstelle un Ihre Geschichte

Während der archäologischen Ausgrabungen brachten ARAM-Freiwillige die Ruinen der Siedlung von Tremona-Castello und Tausende von Funden ans Licht, die von der Jungsteinzeit über die Bronzezeit und die Eisenzeit bis hin zur Römerzeit und der maximalen Blüte im Mittelalter reichen.
Die Funde und die Orte, an denen sie gefunden wurden, unterstützten und unterstützen die Arbeit der Forscher, die so im Laufe der Zeit Informationen gewinnen konnten, die helfen, die Geschichte dieses Ortes zu bestimmen. Vieles wurde entdeckt, vieles ist nicht möglich zu wissen.

Um die Kuriosität und auch die historische und wissenschaftliche Bedeutung der Arbeit der Archäologen, die dieses mittelalterliche Dorf wiederentdeckt haben, zu fördern, hat die Gemeinde Mendrisio in enger Zusammenarbeit mit dem Präsidenten der ARAM, Herrn Alfio Martinelli, die Mediävistin und Journalistin Elena Percivaldi beauftragt, die Eigenheiten von Tremona-Castello zu erzählen.

Die Autorin

Elena Percivaldi ist Historikerin mit Spezialgebiet Mittelalter und Essayistin. Seit 2002 ist sie hauptberuflich Journalistin und arbeitet mit einigen der wichtigsten populärwissenschaftlichen historischen Zeitschriften zusammen. Neben ihrer Tätigkeit als Referentin auf Tagungen, Konferenzen und Kongressen ist sie auch Kuratorin von historischarchäologischen Ausstellungen und Reenactment-Veranstaltungen zu den Langobarden.